Informationen zum Babysitterdienst

Alle Eltern sind froh, wenn sie nach langer Suche einen zuverlässigen Babysitter gefunden haben, der ihr vollstes Vertrauen genießt und die Kinderbetreuung flexibel übernehmen kann.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen bei der Suche mit unserer Betreuungsbörse helfen können.

Alle hier genannten Babysitter haben einen Kursus an der Kreisvolkshochschule Verden /Aller absolviert oder sich im Rahmen des schulischen Ganztagsangebotes qualifiziert.

Wir prüfen alle Profile der Babysitter, bevor sie auf dieser Seite eingestellt werden, allerdings können wir keine Garantie für die Arbeit der Babysitter übernehmen. Nach gründlicher Suche und der Beachtung einiger Tipps werden Sie aber bestimmt einen vertrauensbewussten Babysitter für sich und Ihr Kind /Ihre Kinder finden.

Tipps:

1. Der erste Kontakt zum neuen Babysitter

Überlegen Sie sich:  

  1. Was erwarte ich von einem Babysitter ? Welche Aufgaben soll er übernehmen? Kommt er erst, wenn die Kinder schlafen, muss er sie ins Bett bringen?
  2. Welche Eigenschaften sind mir wichtig?

Fragen Sie sich:

  1. Ist mir der potenzielle Babysitter sympathisch? Bin ich ihm sympathisch?
  2. Zeigt er das Verantwortungsbewusstsein, das ich erwarte?
  3. Traue ich ihm zu, ein paar Stunden auf meine Kinder aufzupassen? 
  4. Passt der Babysitter zu meinen Kindern? 
  5. Was erwartet der Babysitter von seinem Job? Welche Aufgaben ist er bereit zu übernehmen? 

Beim ersten Kontakt mit einem potenziellen Babysitter sollten Sie sich  Zeit nehmen, um einen ersten Eindruck zu bekommen. Erwarten Sie nicht, dass sich sofort ein Vertrauensverhältnis bildet. Das braucht von beiden Seiten Zeit.

2. Der passende Babysitter ist gefunden - was nun?

Bevor Sie ihre Kinder zum ersten Mal dem neuen Babysitter überlassen, sollte eine Eingewöhnungsphase stattfinden. Ihre Kinder sollten den Babysitter in Ihrem Beisein kennen lernen.

Achten Sie auf:

  1. Wie wirkt der Babysitter im Umgang mit Ihren Kindern? Mögen die Kinder ihn und umgekehrt?
  2. Hat der Babysitter die Situation im Griff, oder wirkt er teilweise überfordert oder hilflos? (Ein bisschen Unsicherheit am Anfang ist normal!)
  3. Können Sie dem Babysitter so viel Vertrauen entgegenbringen, dass Sie ihm Ihre Kinder für ein paar Stunden überlassen?

3. Wenn der Babysitter zum Einsatz kommt.

Wenn der Babysitter zum Einsatz kommt, sollten Sie vorher gute Absprachen treffen und den den Babysitter über verschiedene Dinge informieren.

  1. Erklären Sie dem Babysitter die Regeln, die mit Ihren Kindern abgesprochen sind. Wann und wie lange  dürfen die  Kinder fernsehen? Wann genau sollen die Kinder ins Bett?  Wird noch eine Gescichte  vorgelesen? Etc. 
  2. Was sollte der Babysitter unbedingt über Ihre Kinder wissen? Nehmen sie z.B. Medikamente oder haben sie Allergien? 
  3. Wie stehen Sie dazu , wenn Ihr Babysitter vor der Tür eine Zigarette raucht? Darf er während Ihrer Abwesenheit, wenn die Kinder schlafen, Besuch empfangen?
  4. Soll Ihr Babysitter während Ihrer Abwesenheit an das Telefon gehen, falls dieses klingelt? Wenn ja, welche Auskunft sollte er geben? ( Er sollte auf keinen Fall sagen, dass derzeit " nur " der Babysitter im Haus ist!)
  5. Unter welcher Nummer sind Sie während Ihrer Abwesenheit zu erreichen? 
  6. Nennen Sie eine Zeit, wann Sie in etwa wieder zurück sein werden. Rufen Sie bitte an, falls es später wird !
  7. Als verantwortungsbewusste " Arbeitgeber" sollten Sie sich darum kümmern, wie Ihr Babysitter nach Hause kommt.

4. Was passiert bei einem Unfall?

Vielen Eltern ist nicht bewusst, dass Behandlungskosten im Falle eines Unfalls nicht von der privaten Versicherung übernommen werden. Damit Sie sich und Ihren Babysitter absichern, müssen Sie den Babysitter bei Ihrer Unfallkasse anmelden.

Nähere Informationen können Sie bei Ihrer Unfallkasse erfragen, oder unter folgendem Link nachlesen:
http://217.172.163.143/artikel/306.html

Wollen Sie ihren Babysitter jetzt online anmelden?
http://www.unfallkassen.de/webcom/show hhh anmeldung.php 

Haben Sie alles, was Ihnen wichtig ist, mit Ihrem Babysitter besprochen und können beruhigt das Haus verlassen? Dann freuen Sie sich auf einen schönen Abend!  Ihre Kinder sind in guten Händen!